Häufig gestellte Fragen (FAQs) bei Fußkundig

Willkommen in unserem FAQ-Bereich bei Fußkundig! Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um unsere podologischen Behandlungen, Services und organisatorischen Abläufe. Unser Ziel ist es, Ihnen umfassende Informationen zu bieten, um Ihre Anliegen zu klären und Ihnen einen reibungslosen Besuch in unserer Praxis zu ermöglichen. Ob Sie Fragen zur Terminvereinbarung, spezifischen Behandlungen, unseren Hygienestandards oder zur Nachsorge haben – hier geben wir Ihnen klare und hilfreiche Antworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, die hier nicht aufgeführt sind, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind stets bereit, Ihnen weiterzuhelfen und Ihre Erfahrung bei Fusskundig so angenehm und informativ wie möglich zu gestalten.

Fragen & Antworten zur Podologischen Fußbehandlung

Was sollte ich beachten, wenn ich zur podologischen Fußbehandlung komme?

Wir empfehlen, dass Sie ohne Eile und frühzeitig zu Ihrem Behandlungstermin erscheinen, um eine entspannte und effiziente Behandlung zu ermöglichen. Es ist wichtig, dass Sie uns vorab über jegliche Erkrankungen oder Medikamenteneinnahme informieren, besonders bei Bluterkrankungen, Hepatitis, HIV, Diabetes, Rheuma und der Einnahme von Blutverdünnern. Falls Sie sich verspäten, bitten wir um Verständnis, dass wir Ihre Behandlung möglicherweise anpassen oder verkürzen müssen.

Was ist eine Warze?

Warzen, medizinisch als Verrucae bekannt, sind gutartige Wucherungen der Haut, die in verschiedenen Formen auftreten und durch humane Papillomaviren (HPV) verursacht werden.

Warum ist die Behandlung von Warzen wichtig?

Warzen können nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch das Gangbild beeinträchtigen und zu Fußfehlbelastungen führen. Diese können wiederum Probleme in den Gelenken hervorrufen und sollten daher behandelt werden.

Welche Bekleidung ist für die Behandlung am praktischsten?

Wir empfehlen Ihnen, Hosen mit etwas weiteren Beinen zu tragen, um den Zugang zu Ihren Füßen zu erleichtern. Idealerweise sollten Sie ohne Strumpfhosen oder, wenn möglich, ohne Stützstrümpfe zur Behandlung kommen. Dies spart Zeit und ermöglicht es uns, uns besser um Ihre Füße zu kümmern.

Was versteht man unter Kryotherapie?

Die Kryotherapie, umgangssprachlich als Vereisung bekannt, ist eine Methode zur Behandlung von unerwünschtem Gewebe wie Warzen durch gezielte Kälteeinwirkung.

Was passiert mit den Instrumenten?

Unsere Instrumente werden nach jedem Gebrauch gemäß höchster hygienischer Standards aufbereitet. Sie werden zunächst maschinell gereinigt und desinfiziert, dann in spezielle Sterilisationsfolie eingeschweißt und abschließend im Autoklaven sterilisiert. Dieses Verfahren gewährleistet, dass jeder Kunde mit sterilem Besteck behandelt wird.

Wie wirkt die Kryotherapie?

Bei dieser Methode wird extreme Kälte mittels eines Applikators direkt in das Warzengewebe geleitet. Dies führt zum Absterben des betroffenen Gewebes. Die Warze löst sich dadurch in den folgenden Tagen entweder selbst oder wird in einer nachfolgenden Behandlung entfernt.

Welche Aufgaben und Ziele haben Podologen?

Als Podologen widmen wir uns der Gesundheitsvorsorge und behandeln Ihre Füße mit höchster Sorgfalt. Wir nutzen moderne Technologien und manuelle Techniken, um Nagelprobleme, Druckstellen und andere Fußbeschwerden zu behandeln. Unsere Aufgabe ist es auch, frühzeitig pathologische Veränderungen zu erkennen und in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Spezialisten eine umfassende Betreuung zu gewährleisten.

Vorteile der Kryotherapie
  • Effiziente und einfache Entfernung von Warzen
  • Kein direkter Hautkontakt mit dem Vereisungsmittel, was die Anwendung sicherer macht
  • Schmerzarme Behandlungsmethode
  • Schnelle Behandlungsdauer
  • Keine Narbenbildung als Folge der Behandlung
  • Geeignet für Kinder ab 4 Jahren
  • Präzise und gezielte Anwendung auf das betroffene Gewebe
Was passiert, wenn ich einen Termin verpasse?

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, uns mindestens 24 Stunden im Voraus zu informieren. Bei kurzfristigen Absagen oder Nichterscheinen behalten wir uns vor, eine Ausfallgebühr zu berechnen, da wir die Zeit speziell für Sie reserviert haben.

Was müssen Sie nach der Kryotherapie-Behandlung beachten?

Nach der Kryotherapie kann sich gelegentlich eine Blase bilden. Diese ist ein normales Zeichen der Gewebereaktion und sollte nicht aufgestochen werden. Sie zeigt an, dass das Gewebe abzusterben beginnt und heilt normalerweise innerhalb einiger Tage von selbst ab.

Wie oft muss ich zur Fußbehandlung gehen?

Die Häufigkeit der Behandlungen hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab. In der Regel empfiehlt der Arzt einen Behandlungsintervall von 4-6 Wochen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Nein, grundlegend ist die Behandlung nicht schmerzhaft. Nach der Behandlung kann für etwa ein bis zwei Tage eine leichte Empfindlichkeit bestehen, die jedoch nicht stark ausgeprägt ist und allmählich nachlässt.

Wer bekommt ein Rezept und von wem?

Patienten mit bestimmten neurologischen Störungen, Diabetes mellitus oder Querschnittssyndrom, erhalten ein Rezept von ihrem behandelnden Hausarzt oder Diabetologen.

Mögliche Nebenwirkungen der Kryotherapie
  • Entzündungsreaktionen an der Behandlungsstelle
  • Bildung einer Blase im Behandlungsbereich
  • Hautreizungen und gelegentliche Hautverfärbungen
  • In seltenen Fällen kann es zu Narbenbildung kommen
Wie viele podologische Behandlungen verordnet der Arzt und wie lange gilt das Rezept?

Der Arzt kann bis zu 6 Behandlungen pro Rezept verordnen, wobei die erste Behandlung innerhalb von 28 Tagen nach der Ausstellung beginnen sollte.

Muss ich für das Rezept Zuzahlungen leisten?

Ja, falls Sie nicht von den Rezeptgebühren befreit sind, fällt pro Behandlung eine Zuzahlung von 10 % des Krankenkassenvergütungsbetrages sowie eine Rezeptgebühr von 10 € an.

Vorbeugung weiterer Warzen
  • Vermeiden Sie das Teilen von Handtüchern, Schuhen und Socken mit anderen.
  • Laufen Sie in Schwimmbädern, Gemeinschaftsduschen, Turnhallen und Umkleideräumen nicht barfuß, um eine Ansteckung zu verhindern.
Wie kann ich selbst meine Füße pflegen?

Es ist wichtig, Ihre Füße täglich zu beobachten, gründlich zu waschen und besonders die Zehenzwischenräume sorgfältig zu trocknen. Vermeiden Sie zu enge Schuhe und pflegen Sie trockene Haut regelmäßig mit einer geeigneten Creme. Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände für die Fußpflege und besuchen Sie regelmäßig einen Podologen.

Warum sind die Betreuung durch einen Podologen und die Pflege der Füße wichtig?

Gesunde Füße sind entscheidend für Mobilität, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Eine vernachlässigte Fußpflege kann zu Infektionen und Schmerzen führen, besonders bei Diabetikern und chronisch Kranken. Daher ist es wichtig, dass Sie einen qualifizierten Podologen für die Pflege Ihrer Füße wählen.

Ist in Ihrer Podologischen Praxis Kartenzahlung möglich?

Ja, wir bieten unseren Kunden die bequeme Option der Kartenzahlung an, um den Zahlungsvorgang so einfach und unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Ist der Erwerb von Gutscheinen in Ihrer Praxis möglich?

Ja, Sie können in unserer Praxis Gutscheine erwerben, die sich hervorragend als Geschenk für Freunde oder Familie eignen, um ihnen Wohlbefinden und Pflege für ihre Füße zu bieten.

Unsere Standorte auf einen Blick

Finden Sie bequem den nächstgelegenen Standort unserer Praxis. Unsere detaillierten Adresslisten geben Ihnen einen schnellen Überblick über alle unsere Standorte, damit Sie uns ohne Umwege erreichen können.

Termin vereinbaren

Sie haben Fragen oder möchten Termine vereinbaren?

Dann schreiben Sie über das Kontaktformular oder rufen Sie an. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Online Termine
Vielen Dank. Wir melden uns bei Ihnen.
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut!